TV Hausen - Abteilung Tennis

Sponsoren

News

Gruppenliga-Herren besiegen Aufstiegsfavoriten

Die erste Herrenmannschaft des TV Hausen konnte mit einem 6:3 gegen den Titelaspiranten RW Sprendlingen
den ersten Saisonsieg verbuchen. Dabei konnten vier Einzel und zwei Doppel gewonnen werden. Besonders hart
umkämpft war das Einzel von Stefan Marian, der mit großer kämpferischer Leistung das Spiel nach viereinhalb
Stunden und der Abwehr von zwei Matchbällen mit 9:7 im Tiebreak des dritten Satzes für sich entscheiden konnte.

Die Herren II gaben ihren Gegnern aus Jügesheim keine Chance und gewannen mit 9:0. Damit steht das Team
nun auf Platz zwei in der Tabelle. Weniger gut lief es hingegen für die Herren III. Sie verlor mit 1:5, für den
Ehrenpunkt sorgte Dominik Becker. Die Herren IV konnten einen überlegenen Heimsieg gegen den TC Oberndorf II
einfahren. Bereits nach den vier Einzeln war eine frühe Entscheidung gefallen. Adrian Henzler spielte dabei souverän
an Position 1 und Sven Niklas Heinze holte sowohl seinen ersten Einzelsieg als auch das 1er-Doppel nach einem
spannenden dritten Satz.

Zum ersten Sieg nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga A kamen die Damen 30 gegen Hainhausen. Sie gewannen
souverän mit 5:1 und stehen nun im sicheren Mittelfeld der Tabelle. Keine Chance hatten hingegen die Damen 40
in Froschhausen. Nur Beate Schmitt sorgte mit einem überzeugenden Sieg für einen Ehrenpunkt beim 1:5 Endstand.

Die Herren 40 I trafen auf den Mitfavorit aus Gründau, der mit der erwartet starken Besetzung antrat. Trotz guter
Gegenwehr wurden alle Einzel verloren, wobei Oliver Ewald seines erst im dritten Satz entschied. In den Doppeln
konnte das Duo Dr. Thomas Faust und Marcus Müller noch den Ehrenpunkt zum Endstand von 1:5 holen. In den
kommenden Partien warten etwas leichtere Gegner. Die Herren 40 II hatten nach durch Regen verzögerten Spielbeginn
nicht ihren besten Tag erwischt und verloren deutlich. Nur Daniel Magdic konnte mit einer starken Leistung sein Einzel
gewinnen. Lediglich ein Einzel und ein Doppel konnten die Herren 65 gegen Langen für sich entscheiden. Am Ende
ging die Partie mit 2:4 verloren. Die Senioren der Herren 70 hingegen überzeugten mit einer souveränen Leistung in
Maintal und gewannen klar mit 6:0.

Nicht zu stoppen sind die Minis der U8. Sie holten sich bereits das dritte Mal in Folge einen 20:0 Sieg. Marl Iseler,
Yannick Swoboda, Leon Martinovic und Sienna Wabnitz ließen ihren Gegnern ein weiteres Mal keine Chance und
eroberten damit Platz eins der Tabelle. Aber auch die U9-Juniorinnen waren erfolgreich und siegten mit 6:0 gegen den
TV Buchschlag. Die U10-Junioren mussten eine Niederlage einstecken und verloren mit 1:5 gegen RW Neu-Isenburg.
Für den Ehrenpunkt sorgte Yannik Swoboda. Auch die U12-Junioren I gingen leer aus und mussten sich mit 1:5
geschlagen geben. Besser schnitt die gemischte U14-Mannschaft ab. Sie gewann 4:2 gegen den TC Gründau und
kletterte damit auf den ersten Tabellenplatz.

Auf schwere Gegnerinnen treffen die U18-Juniorinnen in der Gruppenliga. Gegen den SC 80 Frankfurt II konnte nur
Zoi Agakechagia ein Einzel für sich entscheiden. Das Doppel Zoi Agakechagia/Elea Knaur holte den zweiten Punkt zum
Endstand von 2:4. Die U18-Juniorinnen II hingegen ließen im Lokalderby ihren Gegnerinnen von der MSG Teutonia
Hausen/Lämmerspiel II keine Chance und gewannen mit souveräner Leistung 6:0. Mit einem 5:1-Sieg gegen
Seligenstadt und damit dem dritten Erfolg in Serie mausern sich die U18-Junioren zu einem Aufstiegsfavoriten.

In ihrem zweiten Saisonspiel kam die erste Damenmannschaft zu einem 6:3 gegen TK Langen. In den Einzeln legten
Antonia Papenfuhs, Jelena Barun, Isabella Mannhart und Nina Paul mit Siegen vor. Die Doppel Papenfuhs/Barun und
Faust/Paul machten dann den Endstand klar. Eine 1:5-Niederlage mussten hingegen die Damen II in Klein-Krotzenburg
einstecken. Nur Michelle Kuntz konnte in einem sehr engen Match ihr Einzel nach zwei Tiebreaks für sich entscheiden.

Erfolgreiche U8-Minis: Marlon und Neo Iseler, Yannick Swoboda, Leon Martinovic
und Sienna Wabnitz sowie Trainer Klaus Kistner (v.l.)

 

Große Hitze und großartige Spiele

Bei sommerlich heißen Temperaturen waren in der vergangenen Woche 20 Tennismannschaften
des TV Hausen am Start.

Bereits am Mittwoch konnten dabei die Jüngsten, die Mannschaft aus Mädchen und Jungs der U8, in Dietesheim
mit 20:0 einen klaren Sieg einfahren. Genauso erfolgreich waren die U10-Junioren bei ihrem ersten Heimspiel
der Saison. Sie gewannen gegen Bieber/Rosenhöhe mit 4:2 und schafften nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga
ihren ersten Sieg. Sehr erfolgreich waren auch beide U12-Junioren. Sie siegten jeweils 6:0 gegen Bürgel bzw.
Langen. Einen tollen Kampf mit engen Spielen lieferten die Jungen der U14 gegen Langenselbold/Rodenbach/
Erlensee. Leider ging die Begegnung kurz vor Einsetzen der Dunkelheit mit 2:4 verloren. Keine Chance ließ das
gemischte U14-Team des TV der SSG Langen. Sie kamen beim Auswärtsspiel mit einem überzeugenden 6:0 nach
Hause. Zu einem 2:4 Sieg kamen die U18-Junioren in Mühlheim. Die entscheidenden Punkte zum Sieg holten die
Doppel Henrik Faust/Falk Steiner und Adrian Henzler/Marlon Faust.

Die U18-Juniorinnen hingegen mussten sich dem TC Bickenbach mit 2:4 geschlagen geben. In gleicher Höhe fiel
die Niederlage der zweiten weiblichen U18-Mannschaft aus. Sie verloren in Rodenbach ebenfalls 2:4. Die erste
Damenmannschaft verlor bei starken Gegnerinnen in Mühlheim mit 1:8. Den Ehrenpunkt holte Nina Paul in drei
anstrengenden, umkämpften Sätzen bei glühender Mittagshitze.
Einen souveränen 4:2-Sieg holten sich die Damen II auf der heimischen Anlage gegen Nidderau. Die Damen 40
verloren gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft aus TG und GW Zellhausen. Den Ehrenpunkt zum 1:5
Endstand holte Angelika Heyer mit einer überragenden Leistung gegen eine wesentlich höher eingestufte Gegnerin.
Keine Chance hatten hingegen die Damen 30 bei einer starken Mannschaft in Buchschlag. Sie verloren 0:6.

Nur knapp verloren die Herren I beim TV Lollar. Die Einzel konnten auch dank einer Energieleistung von Sebastian
Meier, der in seinem Spiel über drei Sätze gehen musste, ausgeglichen gestaltet werden. Allerdings gingen dann
zwei Doppel verloren, so dass der Endstand 4:5 lautete. Die Herren II mussten zwar in drei Einzeln über drei Sätze
gehen, waren in Gravenbruch aber am Ende mit 6:3 erfolgreich. Die Herren III konnten ihr Spiel in Aschaffenburg
ebenfalls in den Einzeln ausgeglichen gestalten. Es gingen dann aber beide Doppel verloren, so dass der Endstand
2:4 war. Einen souveränen Heimsieg konnten die Herren IV gegen Klein-Krotzenburg erzielen, der auch durch eine
große kämpferische Leistung von Marc Oparaugo, der sowohl sein Einzel als auch das Doppel mit Sven Heinze nach
Satzverlust noch gewinnen konnte, eingefahren wurde. In der Tabelle deutet sich schon jetzt ein Zweikampf mit
dem TC Mittelbuchen um die Meisterschaft an.

Die Herren 40 traten beim Tabellenführer Ober Mörlen an und mussten nach aufopferungsvollem Kampf ein 0:6
hinnehmen. Im Spitzeneinzel hatte Thomas Faust trotz guter Gegenwehr keine großen Chancen. Uwe Hasse kam
nach 0:6 im ersten Satz hervorragend zurück und erkämpfte ein 6:3, musste sich dann aber im dritten Satz aufgrund
einer Verletzung mit 7:5 geschlagen geben. Auch Marcus Müller hatte mit 5:7 und 0:6 das Nachsehen. Nils Buhro
lieferte sich eine unglaubliche Hitzeschlacht und verlor mit Krämpfen in beiden Beinen nach sage und schreibe vier
Stunden und 15 Minuten mit 7:5, 3:6 und 4:6. Aufgrund der beiden Verletzungen konnten die beiden anschließenden
Doppel nicht mehr gespielt werden und wurden als verloren gewertet. Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassen-
erhalt in der Bezirksoberliga konnten die Herren 40 II erzielen. Durch eine Energieleistung von Thorsten Hinkel, der
sich bei extremen Temperaturen und trotz Rückstand im 2. Satz zurückkämpfte, konnten sich die Hausener eine gute
Ausgangslage nach den Einzeln verschaffen. Das Doppel Daniel Magdic/Uwe Lang sorgte für die Entscheidung zum 4:2.
Nur ein Doppel und ein Einzel konnten die Herren 65 beim 2:4 in Schlüchtern für sich entscheiden. Günther Arenz sowie
Eberhard Bauch/Peter Weiß waren erfolgreich.

Die U10-Junioren schafften ihren ersten Sieg in der Bezirksoberliga.
Es spielten (v.l.n.r.): Yannick Swoboda, Finn Brenner, Connor Lüning, Tim Holecz

 

Ladies, Tennis & Prosecco

Damen-Schleifchenturnier am 24. Juni

Zum vierten Mal veranstaltet die Tennisabteilung des TV Hausen ein Schleifchenturnier nur für Damen

„Ladies, Tennis und Prosecco“, so lautet auch in diesem Jahr das Motto des Schleifchenturniers nur für Damen auf
der Tennisanlage des TV Hausen in der Rodaustraße. Es findet statt am Sonntag, 24. Juni 2018, ab 11 Uhr.
Herzlich
eingeladen sind Damen aller Altersklassen, egal ob Vereinsmitglied, Tennisfreundin oder einfach nur Tennisinteressierte.
Im Mittelpunkt steht neben Aufschlag, Volley, Vorhand und Rückhand vor allem auch gemütliches Beisammensein.

Die Startgebühr für mindestens vier Spielrunden pro Spielerin beträgt 8 Euro (inkl. 1 Glas Begrüßungs-Prosecco).

Anmeldungen sind ab sofort möglich. 
Per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. sowie telefonisch bei Ulrike Sattler (06104 75987; 01520 6451879)
und Brigitte Ott (06104 44235; 0160 90601283).

 

Tennismannschaften des TV Hausen starten erfolgreich in die Saison

Dreizehn Tennis-Mannschaften mit knapp siebzig Spielerinnen und Spielern des TV Hausen
starteten mit spannenden Spielen und bei bestem Tenniswetter in die neue Saison.

Den Auftakt machten die U10-Junioren in Buchschlag. Sie mussten jedoch gleich eine erste Niederlage
hinnehmen und verloren mit 1:5. Wesentlich besser startete die U14 gemischt. Sie holte auf der heimischen
Tennisanlage an der Badstraße mit 6:0 einen sehr deutlichen Sieg gegen den TC Froschhausen II.
Sehr ausgeglichen und im Ergebnis 3:3 verlief die Gruppenliga-Begegnung der U18 Juniorinnen gegen den
TC Rodenbach. Der zweiten Mannschaft der U18-Juniorinnen gelang hingegen ein Sieg. Sie kamen mit einem
4:2 aus Bad Soden-Salmünster zurück und fuhren im ersten Spiel einen verdienten Sieg ein. Gleiches gelang
den U18-Junioren mit einem deutlichen 5:1 Sieg in Dietesheim.

Mit 1:5 musste die zweite Damen-Mannschaft in Klein-Krotzenburg einen Fehlstart hinnehmen. Den Ehrenpunkt
holten Nina Paul und Elea Knaur im Doppel. Nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga A konnten die Damen 30
gegen den TC Gründau mit 3:3 ein sehr gutes Unentschieden erzielen. Noch besser starteten die Damen 40
in die neue Saison. Sie erspielten sich ein deutliches 5:1 gegen die TG Nieder-Roden. Die Herren 40 I konnten
in der Verbandsliga gegen den TC Kriftel eine überlegene 3:1 Führung aus den Einzeln leider nicht über die
Ziellinie bringen. Obwohl Nils Buhro und Lars Deubel im Doppel zunächst ihre Überlegenheit ausspielten, wurde
der Champions-Tiebreak nach einem vergebenen Matchball unglücklich mit 10:12 verloren. Auch das weitere
Doppel verlor, und so hieß der Spielstand am Ende 3:3. Die Herren 40 II, in der vergangenen Saison aufgestiegen
in die Bezirksoberliga, kassierten obwohl alle Spiele stark umkämpft und sehr ausgeglichen waren eine 2:4
Niederlage gegen den TC Mittelbuchen.

Ein besonderes Highlight, das auch etliche Zuschauer anzog, war das erste Saison-Heimspiel der Herren I in der
Gruppenliga. Gegen den diesjährigen Aufstiegsfavoriten RW Gießen hatten sie jedoch ersatzgeschwächt keine
Chance. Nur Tanini Kader gewann nach einem intensiven Spiel sein Einzel und holte den Ehrenpunkt beim 1:5
Endstand. Einen Auftakt nach Maß erwischten die Herren II und ließen dem Isenburger TC beim 7:2 keine Chance.
Einen souveränen Auswärtssieg erzielten die neu gegründeten Herren IV beim Derby in Lämmerspiel. Den
Grundstein legte das spannende Spitzeneinzel, das Dominik Becker nach drei Sätzen und zwei Stunden gewinnen
konnte. Durch zwei klare Doppelerfolge wurde der Gesamtsieg perfekt gemacht. Die gemischte Truppe aus
jüngeren und älteren Spielern setzte ein erstes Ausrufezeichen und will in dieser Saison um den Titel der Kreisliga A
mitspielen.