TV Hausen - Abteilung Tennis

Sponsoren

Gruppenliga-Herren besiegen Aufstiegsfavoriten

Die erste Herrenmannschaft des TV Hausen konnte mit einem 6:3 gegen den Titelaspiranten RW Sprendlingen
den ersten Saisonsieg verbuchen. Dabei konnten vier Einzel und zwei Doppel gewonnen werden. Besonders hart
umkämpft war das Einzel von Stefan Marian, der mit großer kämpferischer Leistung das Spiel nach viereinhalb
Stunden und der Abwehr von zwei Matchbällen mit 9:7 im Tiebreak des dritten Satzes für sich entscheiden konnte.

Die Herren II gaben ihren Gegnern aus Jügesheim keine Chance und gewannen mit 9:0. Damit steht das Team
nun auf Platz zwei in der Tabelle. Weniger gut lief es hingegen für die Herren III. Sie verlor mit 1:5, für den
Ehrenpunkt sorgte Dominik Becker. Die Herren IV konnten einen überlegenen Heimsieg gegen den TC Oberndorf II
einfahren. Bereits nach den vier Einzeln war eine frühe Entscheidung gefallen. Adrian Henzler spielte dabei souverän
an Position 1 und Sven Niklas Heinze holte sowohl seinen ersten Einzelsieg als auch das 1er-Doppel nach einem
spannenden dritten Satz.

Zum ersten Sieg nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga A kamen die Damen 30 gegen Hainhausen. Sie gewannen
souverän mit 5:1 und stehen nun im sicheren Mittelfeld der Tabelle. Keine Chance hatten hingegen die Damen 40
in Froschhausen. Nur Beate Schmitt sorgte mit einem überzeugenden Sieg für einen Ehrenpunkt beim 1:5 Endstand.

Die Herren 40 I trafen auf den Mitfavorit aus Gründau, der mit der erwartet starken Besetzung antrat. Trotz guter
Gegenwehr wurden alle Einzel verloren, wobei Oliver Ewald seines erst im dritten Satz entschied. In den Doppeln
konnte das Duo Dr. Thomas Faust und Marcus Müller noch den Ehrenpunkt zum Endstand von 1:5 holen. In den
kommenden Partien warten etwas leichtere Gegner. Die Herren 40 II hatten nach durch Regen verzögerten Spielbeginn
nicht ihren besten Tag erwischt und verloren deutlich. Nur Daniel Magdic konnte mit einer starken Leistung sein Einzel
gewinnen. Lediglich ein Einzel und ein Doppel konnten die Herren 65 gegen Langen für sich entscheiden. Am Ende
ging die Partie mit 2:4 verloren. Die Senioren der Herren 70 hingegen überzeugten mit einer souveränen Leistung in
Maintal und gewannen klar mit 6:0.

Nicht zu stoppen sind die Minis der U8. Sie holten sich bereits das dritte Mal in Folge einen 20:0 Sieg. Marl Iseler,
Yannick Swoboda, Leon Martinovic und Sienna Wabnitz ließen ihren Gegnern ein weiteres Mal keine Chance und
eroberten damit Platz eins der Tabelle. Aber auch die U9-Juniorinnen waren erfolgreich und siegten mit 6:0 gegen den
TV Buchschlag. Die U10-Junioren mussten eine Niederlage einstecken und verloren mit 1:5 gegen RW Neu-Isenburg.
Für den Ehrenpunkt sorgte Yannik Swoboda. Auch die U12-Junioren I gingen leer aus und mussten sich mit 1:5
geschlagen geben. Besser schnitt die gemischte U14-Mannschaft ab. Sie gewann 4:2 gegen den TC Gründau und
kletterte damit auf den ersten Tabellenplatz.

Auf schwere Gegnerinnen treffen die U18-Juniorinnen in der Gruppenliga. Gegen den SC 80 Frankfurt II konnte nur
Zoi Agakechagia ein Einzel für sich entscheiden. Das Doppel Zoi Agakechagia/Elea Knaur holte den zweiten Punkt zum
Endstand von 2:4. Die U18-Juniorinnen II hingegen ließen im Lokalderby ihren Gegnerinnen von der MSG Teutonia
Hausen/Lämmerspiel II keine Chance und gewannen mit souveräner Leistung 6:0. Mit einem 5:1-Sieg gegen
Seligenstadt und damit dem dritten Erfolg in Serie mausern sich die U18-Junioren zu einem Aufstiegsfavoriten.

In ihrem zweiten Saisonspiel kam die erste Damenmannschaft zu einem 6:3 gegen TK Langen. In den Einzeln legten
Antonia Papenfuhs, Jelena Barun, Isabella Mannhart und Nina Paul mit Siegen vor. Die Doppel Papenfuhs/Barun und
Faust/Paul machten dann den Endstand klar. Eine 1:5-Niederlage mussten hingegen die Damen II in Klein-Krotzenburg
einstecken. Nur Michelle Kuntz konnte in einem sehr engen Match ihr Einzel nach zwei Tiebreaks für sich entscheiden.

Erfolgreiche U8-Minis: Marlon und Neo Iseler, Yannick Swoboda, Leon Martinovic
und Sienna Wabnitz sowie Trainer Klaus Kistner (v.l.)